Exchange 2013: Öffentliche Ordner werden in Outlook nicht angezeigt

Nach der Migration unserer Öffentlichen Ordner vom Exchange 2010 auf Exchange 2013 wurden die Öffentlichen Ordner in Outlook 2013 nicht mehr angezeigt.

Wobei hier noch zu differenzieren ist:

Bei Domänen-PCs funktionierte in allen Outlook-Versionen alles korrekt.

Bei PCs ausserhalb der Domain, wurden die Öffentlichen Ordner in Outlook 2007, 2010, Outlook for Mac 2011 und WebApp zwar angezeigt, man konnte jedoch nicht auf sie zugreifen. Fehlermeldung in etwa:
„Der Ordner kann nicht erweitert werden. Microsoft Exchange ist nicht verfügbar. Es bestehen Netzwerkprobleme, oder der Servercomputer mit Exchange wurde für Wartungsarbeiten heruntergefahren.“

Bei Outlook 2013 wurden die Öffentlichen Ordner erst gar nicht eingeblendet. Fehlermeldungen erschienen nicht. Patch-Stand war überall der aktuellste.

Es stellte sich nach tagelanger Fehlersuche heraus, dass mal wieder ein Autodiscover-Problem vorlag.

Hier muss kurz noch etwas zum Hintergrund der neuen „modernen“ Öffentlichen Ordner von Exchange 2013 gesagt werden: diese funktionieren nun als Postfächer in der normalen Mailbox-Database. Es gibt keine eigene Öffentliche-Ordner Datenbank mehr.

Der Fehler entstand dadurch, dass die Standardadresserstellungsrichtlinie das Öffentliche-Ordner Postfach mit der primären SMTP-Adresse @Domain.local angelegt hatte. Autodiscover versucht nun „publicfoldermailbox@domain.local“ zu öffnen, was natürlich fehlschlägt, da DNS @Domain.local natürlich nicht funktioniert. Daher können die Öffentlichen Ordner, bzw. das dazugehörige Postfach, nicht korrekt hinzugefügt werden.

Abhilfe:
http://support.microsoft.com/kb/2788136

Kurz gesagt: Ändern der primären SMTP-Adresse des Öffentlichen-Ordner Postfaches auf eine über Autodiscover erreichbare Domain, optimalerweise natürlich wie die restlichen E-Mail-Adressen der Domain. Alternativ ändern der Standardadresserstellungsrichtlinie auf die Domain, die man auch extern nutzt (@Domain.de). Wir hatten das deshalb nicht gemacht, weil wir auch Hosting betreiben und daher als „Standarddomain“ unsere @local nutzen.

Ändern der primären SMTP-Adresse der PublicFolder Mailbox:
Set-Mailbox -publicfolder „Mailbox-Name“ -PrimarySMTPAddress mailboxname@domain.com -EmailAddressPolicyEnabled $false

Über:
Get-Mailbox -publicfolder | fl Name,*primary*
kann man sich die Adresse(n) auch anzeigen lassen.

Es dauert ca. eine Stunde, bis Active-Directory die Autodiscover.XML wieder überall veröffentlicht hat. Anschließend blenden sich die Öffentlichen Ordner von alleine bei den Outlooks ein.
Vorausgesetzt natürlich immer, dass Autodiscover vernünftig funktioniert. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die PCs sich im internen Netzwerk oder im Internet befinden. Nur Domänen-PCs nutzen noch die Service-URI im AD, so dass Autodiscover hier ggf. umgangen wird.

43,087 total views, 3 views today

3 Gedanken zu „Exchange 2013: Öffentliche Ordner werden in Outlook nicht angezeigt“

  1. Hallo
    habe das selbe Problem, habe alles nach ihrer einleintung probiert aber tut nicht, die Öffentliche Ordner sind nicht sichtbar bei Rechnern außerhalb der Domäne….haben Sie eine Idee?

    Danke!

    1. Hi!
      Das kann natürlich auch noch alle möglichen andere Gründe haben.
      Grundsätzlich sollte zuerst geprüft werden, ob Autodiscovery tatsächlich zu 100% funktioniert. Dieses kann auch über das Outlooksymbol in der Taskleiste geschehen (Shift + Rechtsklick und dann Autoermittlung prüfen) oder über https://testconnectivity.microsoft.com.
      Ansonsten ggf. einmal bei uns im Büro melden, da können wir bestimmt was machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage (Anti-Spam): * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.